Urteilsticker

Bildungsticker


Erfolg vor dem Verwaltungsgericht Hamburg wegen Rücktritt von der Prüfung

20. August 2019 12:56 // Autor: RA Christian Reckling
Rechtsanwalt Christian Reckling konnte heute vor dem Verwaltungsgericht Hamburg einen beachtlichen Erfolg erzielen. Hintergrund des Verfahrens war ein nicht genehmigter Rücktritt von der mündlich-praktischen Prüfung im Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung mit der Folge des endgültigen Nichtbestehens. Nach Ansicht der Behörde läge kein wichtiger Grund für den Rücktritt vor und dieser sei auch nicht unverzüglich erfolgt. Meine Mandantin war zuvor noch anderweitig anwaltlich vertreten, wechselte dann aber im laufenden Prozess zu mir. Nach Sichtung der Verfahrensakte wurde die Klage weiter begründet . Heute fand sodann die mündliche Verhandlung statt, in der u.a. auch der Hausarzt meiner Mandantin und ihrer Tochter als Zeuge vernommen wurde. Nachdem ich mehrfach auf die äußerst atypische Erkrankung der Tochter und den damit einhergehenden Beeinträchtigungen der Mutter während der Vorbereitung auf die Prüfung verwies, konnte dies auch der Hausarzt im Wesentlichen bestätigen. Zudem folgte das Gericht meiner Rechtsauffassung, dass das Prüfungsamt aufgrund der Umstände bei der Klägerin Nachforschungen bzgl. der Prüfungsunfähigkeit hätte betreiben müssen und zudem hätte erkennen müssen, dass sich meine Mandantin bzgl. der Genehmigung des Rücktritts im Irrtum befand. Nach zwei Stunden Verhandlung zeigte sich die Gegenseite vergleichsbereit. Meine Mandantin kann nunmehr im Herbst 2020 die Prüfung wiederholen. Ich wünsche dabei viel Glück.
Bildquelle: ©rcfotostock – stock.adobe.com
 

SCHLÖMER & SPERL
Steinhöft 5-7 / Haus am Fleet
20459 Hamburg / BRD
Fon: +49 (0)40 - 31 76 69 00
Fax: +49 (0)40 - 31 76 69 20
info@pruefung-anfechten.de