Urteilsticker

Bildungsticker


Rechtswidrige Abiturprüfungen

5. April 2020 13:50 // Autor: admin

Rechtsanwalt Christian Reckling musste sich mit der Frage von betroffenen Schülerinnen und Schülern in Hamburg stellen, die anstelle ihrer mündlich-praktischen Sportprüfung eine Ersatzprüfung im Fach Biologie absolvieren sollten. Grund hierfür: Die aktuelle Corona-Pandemie.

Rechtsanwalt Christian Reckling hielt diese Ersatzregelung als rechtlich bedenklich: Erstens, weil die Schüler viel zu wenig Zeit haben, um sich auf die schriftliche Ersatzprüfung vorzubereiten. Zweitens dürfte dafür wohl keine gesetzliche Grundlage vorhanden sein und drittens wäre eine solche Regelung nur denkbar, wenn Schule und Prüflinge damit einverstanden wären. Rechtsanwalt Christian Reckling kontaktierte die betroffene Schule und führte seine rechtlichen Bedenken aus und kündigte gerichtliche Schritte an.

Letztlich hielt die Behörde für Schule und Berufsbildung nicht mehr an ihrer ursprünglich geplanten Ersatzprüfung fest, sondern kündigte an, dass alle Prüfungen im Abiturfach Sport durchgeführt werden sollen. Der dazugehörige Artikel im Hamburg Abendblatt ist hier zu finden. Eine begrüßenswerte Entscheidung, denn die Corona-Pandemie bedeutet nicht, dass Schülerinnen und Schüler einen solch drastischen Eingriff in ihre Grundrechte tatenlos hinnehmen müssen. Gerade die Abiturnote ist für den späteren Studienwunsch entscheidend, so dass genau geprüft werden muss, ob die möglichen Ersatzprüfungen mit dem geltenden Recht vereinbar sind.

SCHLÖMER & SPERL
Steinhöft 5-7 / Haus am Fleet
20459 Hamburg / BRD
Fon: +49 (0)40 - 31 76 69 00
Fax: +49 (0)40 - 31 76 69 20
info@pruefung-anfechten.de